Sonntag, 31. Mai 2015

In the lane

Heute bin ich extrem müde und habe zwei Videos für euch abgedreht. Allerdings bin ich mir bei dem einen nicht sicher weil ich in Sachen "Make Up Tutorial" einfach ein loser bin. Haha. Es bringt mich aus dem Konzept wenn ich nicht am Schminktisch schminke.
Gestern war ich auf dem Beautylane Event aber dazu wird noch ein Video/ Blogpost kommen. Also stay tuned.



Mesh Kimono Sassyclassy | Heels Buffalo | White Jeans ZARA | Bag Zara | Jacket River Island | Shirt Bik Bok

Freitag, 22. Mai 2015

The Midi

Wie findet ihr mein neues Design? Ich hatte irgendwie die Nase voll und habe ein neues Template gekauft. Muss ein paar Anpassungen machen aber bei HTML Gedöns muss man sich eben etwas konzentrieren. Wie ihr über snapchat (@exotiquetv) wahrscheinlich mitbekommen habt, habe ich mein Zimmer etwas umgestaltet und das hat jetzt überhand genommen. Es fehlt mir noch süße Bettwäsche, Lampe, Bilderrahmen und und und. Wenn man einmal anfängt, hat sowas gar kein Ende. Wenigstens habe ich bei sieh-an super süße Bettwäsche gefunden, schaut mal hier. Mag diese sommerlichen Muster sehr. Unsere Küche ist nach zwei Jahren immernoch eine Baustelle. Und da wurde ich auch fündig. Es ist sehr schwer große Tischlaken zu finden, die nicht teuer sind. Aber wer sucht der findet.



Sonntag, 10. Mai 2015

The need to know


(EN) You may be wondering where I have been. Unfortunately, I had a little dilemma with my hair. I had to let it done because it was impossible for me to feel comfortable. Nevermind the dilemma is over and I am back to brunette and all laced up. I am sooo in love with these shoes. Pretty sure they will be damaged by the end of summer because I will wear them so much. Now I need these in every possible colour.

(DE) Endlich ein neuer Blogartikel. Dieses Wochenende ging es mir nicht sonderlich gut aber heute ist Sonntag Abend und ich werde mein Gemüt für die nächste Woche ändern. Neue Woche, neues Glück und diesmal hoffentlich ohne geschwollene Augen. Meine Güte ich weiß auch nicht was da für ein Fluch auf mir lastet. Erst die Haare, dann die allergische Reaktion und irgendwie läuft es so auch nicht ganz rund. Aber bin kein Mensch, der sich davon unterbuttern lässt. When life knocks you down 'say try harder'. Um euren Sonntag abzurunden, hier ein toller Song, den ich rauf und runter höre. Wale - need to know what 








Lace up heels - Justfab |  Shirt TKmaxx (old) | skirt Zara

Dienstag, 5. Mai 2015

Hard to find. Hard to forget



Manchmal ist es so. Ich öffne die Augen und bin froh über all die Dinge, die sich verändert haben. Menschen die gegangen sind, Menschen die gekommen sind.
Es hat sich viel geändert und bis heute gibt es einige Kreaturen dort draussen, die mich immer wieder zum staunen bringen. "Wie konntest du dich nur so in einem Menschen täuschen." Aber passiert. Ist das leben. Es gehört zum leben. Meine Mama sagt immer, du wirst noch eine ganze Pallette von Menschen kennenlernen, die dich ausnutzen und dann zur Seite werfen und sich in ihrem "Erfolg" der ohne dich nicht möglich gewesen wäre, baden.
Es ist nun mal das Leben. Du drehst und wendest dich und am Ende merkst du. "Du bist deine eigene Vertrauensperson." Und irgendwie ist es befreiend zu wissen, das auch Menschen gehen. Stellt euch doch einfach mal vor, wie es wäre wenn die Menschen, die dir ungutes tun für immer bleiben.

25. Das halbe Leben. Noch ein Jahr dann habe ich den Bachelor. Noch ein Jahr und dann wird sich mein Leben um 360° drehen. Es wird sich drehen. So wie sich alles dreht. Fraglich ist nur in welche Richtung? Es gibt so viele Dinge, die ich machen möchte. Aber ich sage mir diesmal sloooow. Nicht so schnell wie sonst. Warum auch. Geniess doch was du hast. Und momentan dreht sich meine Kugel etwas langsamer weil ich einen Gang runtergeschaltet habe. Und mit dieser etwas verlangsamten Rotation sehe ich die Menschen klarer, ihre Sorgen etwas misstrauischer und meine Visionen in einem deutlichen Licht. Ich habe aufgehört Menschen zu erzählen was ich mache, welche Projekte ich angehe. Wisst ihr warum? Es ist so viel einfacher sein Ding durchzuziehen ohne das jemand nur ansatzweise ahnt, was man denn da vor sich hinbrütet. Keine Erwartungen, keine Zweifel, kein Neid, kein Druck das beste hervorzubringen zu müssen.

Nur ich und die Welt. Ja. Ich. Sowie du DU. Manchmal war ich traurig weil ich ein Einzelgänger bin. Aber warum? Ist es schlimm? Akzeptiert. Ich bin ein Einzelgänger. Früher habe ich nie so ganz verstanden warum. Heute fällt es mir auch schwer zu verstehen warum es mir leichter fällt, den Weg ALLEINE zu gehen als von der Power zweier Köpfe zu profitieren. Vielleicht ist es genau das. Das man die Augen öffnet und die Leute nicht mehr da sind. Aber man kann vor sich selbst nicht abhauen. Den man bleibt und bessert sich und rotiert bis einem schwindelig wird.