Dienstag, 27. Januar 2015

Business Outfit #2



Was ziehe ich zur Arbeit an? Das kann zuweilen eine sehr schwierige Frage sein. Insbesondere wenn man eben nicht Vollzeit blogt und das tragen kann was einem gefällt. Denn im Business lautet die Devise, Kleider machen Leute. Insbesondere in einer Management Position ist ein seriöses Outfit ein MUSS. Natürlich gibt es immer Ausnahmen aber im Großen und Ganzen ist ein gepflegtes Auftreten wichtig, um nicht nur den Kunden sondern auch deinen Kollegen zu vermitteln, ich gebe mir mühe für meinen Arbeitsplatz. Allerdings sollte das nicht heißen, dass man sich in den nächsten 08-15 Business Anzug zwängen sollte. Leider verstehen viele das Prinzip nicht, dass man auch Kleidung im Beruf zu seinem Vorteil machen kann.
Überlegen wir mal kurz. Würde eine Frau in einem schlichten Anzug dir eher im Gedächtnis bleiben oder eine Frau, die Business angezogen ist aber doch sich von dem Rest abhebt?

Die Frage beantwortet sich nun von selbst. Die Marktwirtschaft dort draussen ist ein hartes Pflaster, indem der Wettbewerb tobt. Eine gute Bildung reicht heute nicht mehr aus. Man muss sich abheben durch die soft skills, die mir zum Glück reichlich weitergeholfen haben. Aber es ist nun auch kein Geheimnis, dass die Optik ein wesentlicher Faktor ist. Ja, ich weiß wir lernen alle in unseren Human Ressources Modulen, dass ein Personalverantwortlicher nicht gut ist, wenn er nach der Optik geht. Hand aufs Herz: Wir wissen alle, die Realität tickt anders-oft, natürlich gibt es hier auch immense Ausnahmen! Und genau das können wir uns zum Vorteil machen. Bitte vertsteht mich hier bitte nicht falsch. Es geht hier schlicht und ergreifend um die Kleidung. Nicht um das Aussehen. Möchte nicht, dass wir uns falsch verstehen.

Aber wie? Sollen wir nun wie ein Paradiesvogel durch die Büro Räumlichkeiten und von einem Kundentermin zum nächsten rennen? Nein. Es reicht aber wenn man die Trends mischt, Farben einsetzt. Und ob man wirklich immer eine Strumpfhose unter jedem Rock anziehen sollte. -Es sei denn man hat einen Job wo es Kleidervorschriften gibt.- Meine Meinung lautet nein. Insbesondere Nein, wenn es Sommer ist und nein wenn man High Waisted Röcke trägt. Schaut auch manchmal über euren eigenen Horizont, guckt euch Ted Sendungen an. Nimmt euch an Beispiel an den Hohen Tieren des Business. Manchmal denken wir zu dörflich und haben Angst falsch wahrgenommen zu werden aber dein AUFTRETEN ist das was zählt.
Auftreten + Optik = das Resultat was du möchtest! Und wenn du dann noch deinen Kopf einsetzt, Voila.

Am Ende ist es auch egal was du trägst, wenn du sehr gut bist. Wirklich. Auf Dauer entscheidet nämlich deine Performance. Aber wissenschaftlich bewiesen ist nun mal, dass wir in Schubladen denken - leider. Ich habe mit Menschen zusammengearbeitet, die haben Kostüme getragen, da wäre dir die Kinnlade runtergeklappt aber ausgerechnet diese Menschen waren unfassbar erfolgreich. Klar es gibt auch die Gegenthese von Mark Zuckerberg. Ein erfolgreicher Mensch habe nicht die Zeit sich um die Kleidung zu kümmern. Aber er sticht ja auch raus, indem er eben sich nicht in 08-15 Business Anzüge zwängt. Ihr seht also! Macht euch die Kleidung zum Vorteil.

 ||
(EN) How many times have you been in a fashion dilemma with your wardrobe for work? Me for instance every single time I wake up. I feel like wearing something I love, instead I end up to get my life together - for work purposes. Its not that bad actually. You can always make a high waisted skirt work with a fancy blazer and some great heels. Thats why I love Business clothing. You can wear as much heel as you want. Its a little trick for petite women like me. Handling business with 2meter CEO's can be pretty tough and the more little you are, the less serious men will take you. Its quite frustrating sometimes but you can make your female powers work. And by that I dont mean to put your curves in place but more to put your words in place. To appear powerful takes more effort for women but once you are not afraid to speak your mind, people will respect you - either fight or promote you. And its up to you how you want to be treated.



Hier habe ich ein Video für euch. Meine Outfits von Montag bis Freitag. Keine Angst im Winter trage ich auch eine Strumpfhose weil so viele besorgt waren. Das ist nur für das Foto so entstanden. :)



Kommentare:

  1. also dein outfit sieht (wieder) super aus - steht dir klasse und ist definitiv arbeitstauglich.

    was ich dennoch ein bisschen kommentieren muss, ist dein text zum arbeitsoutfit:
    fakt ist: es ist immer eine schwere frage, was man zur arbeit anziehen will - einerseits um seine eigenen ansprüche zu erfüllen (sprich: sich wohlfühlen) andererseits auch ein outfit zu tragen, was zum job passt. hier spielen aber viele faktoren eine rolle: habe ich kundenkontakt? oder "nur bürojob ohne kundenkontakt"? habe ich kollegen (grossraumbüro) oder habe ich ein eigenes? trage ich outfits nur der outfits wegen oder helfen diese mir auch, um mich wohlzufühlen? (bspw: zu dünne/kurze sachen im winter und man friert trotzdem...)

    ob im business oder alltag die devise "kleider machen leute" gilt - hängt von jedem selbst ab - sowohl als betrachter als auch als betrachtete. einerseits klingt es sehr oberflächlich, menschen oder deren leistung nur nach deren äusseres zu beurteilen... oder man macht die erfahrung, dass beides doch in einem zusammenhang steht oder stehen KANN.

    dass im management ein seriöses outfit MUSS oder PFLICHT ist, stimmt nicht zwangsläufig, zumindest nicht, dass immer anzug bei männern und kostümchen bei frauen gefordert wird - siehe steve jobs und andere. und die benenne ich nur, weil sie bekannt sind - es gibt auch beispiele aus dem normalen leben, die zeigen, dass es auch ohne geht und dennoch gut/passend angezogen ist.

    den satz oder die frage von dir: "Überlegen wir mal kurz. Würde eine Frau in einem schlichten Anzug dir eher im Gedächtnis bleiben oder eine Frau, die Business angezogen ist aber doch sich von dem Rest abhebt?" verstehe ich nicht ganz. und gute bildung ist nach wie vor entscheidend - ABER softskills gehören immer mehr dazu (!) und würden im einzelfall die entscheidung zugunsten bildung+softskills bringen. und der tatsache, dass personaler NUR nach demr optik gehen, muss ich entschieden widersprechen (!!!) wenn das in "euren" modulen" so vermittelt wird, dann läuft da was falsch ;-) ein nettes/gutes äußeres vereinfacht dinge/wege, ABER die schlussendliche entscheidung muss auch über wissen/kenntnis/fähigkeit/bildung gehen - kein personaler kann nur models (weiblich/männlich) einstellen, wenn sich danach herausstellt, dass die keine fähigkeiten haben oder der firma nix bringen (!) das wird auf dauer teuer ;-) und zerstört zudem die fachliche kompetenz auch des personalers (!)

    ob eine strumpfhose immer pflicht sein muss/sollte, hängt auch vom job ab... bankangestellte und stewardessen müssen (glaub ich) immer noch welche tragen. wobei ich auch gestehen muss, dass mir sowohl zum eigenen tragen als auch beim ansehen anderer frauen, MIT strumpfhose immer noch besser gefällt - nicht allein des outfits wegen, sondern teilweise auch wegen der hygiene - wenn ich nackte füsse in pumps sehe, dann wünsche ich mir strümpfe ;-)

    gottseidank schreibst du "Am Ende ist es auch egal was du trägst, wenn du gut bist." wobei sich das mit einigen passagen des textes widerspricht.

    für mich gilt: ein gepflegtes äußeres (unabhängig vom kleidungsstil) ist mir wichtig und vereinfacht gespräche und verbessert damit auch die chancen. aber: schlussendlich ist die fähigkeit/kompetenz des/der bewerber entscheidend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Feedback. Ich glaube es gibt da allerdings ein paar Missverständnisse.
      In diesem Artikel geht es ausschliesslich um die Kleidung und deshalb ist mit Optik nicht gemeint, ob man Modelmaße hat oder nicht. Das ist in Deutschland sowieso vollkommen irrelevant.

      Es gibt immer Ausnahmen - in jedem Punkt aber ich habe mich auf meine Berufserfahrungen bezogen, die ich im alltäglichen Joballtag ohne besondere Kleidungsvorschriften erlebt habe. Es soll ja auch nur zur Anregung dienen, dass man sich auch im Berufsalltag nicht verkleiden muss, sondern die Dinge mischen kann, die einem gefallen :)
      Manchmal fühlt man sich eben wohler, wenn man seinen Kleidungsstil mit der beruflichen Kleidung mischen kann.

      Löschen
    2. huhu :-) okay, aber auch wenn du "nur" die kleidung meinst, gibt es ja auch da den unterschied "gepflegt/ungepflegt" - auch ich meinte eigentlich in keinster weise den BMI oder figurprobleme ;-)

      das ist ja auch klar - es gibt bspw. auch genug jobs, bei denen die kleidung wirklich vorgeschrieben ist, wie DHL/UPS-fahrer, verkäufer von media/saturn und ähnliche und oben besagte stewardessen & co. da kann man nicht immer "glänzen" :-)

      wenn man seinen eigenen kleidungsstil mit der beruflichen kleidung mischen kann, hat man glück :-) ich lasse mir bspw. zwar nicht die länge meines rockes oder die höhe meiner absätze vorschreiben, ABER ich bin überzeugt, dass ich auch selbst weiss, welcher rock fürs büro/meetings zu kurz wäre oder welche schuhe zu hoch/unpassend :-) da macht/hat man so seine erfahrung(en) :-) deshalb auch der vergleich/hinweis: dass ich mich ohne strümpfe in pumps/stiefel absolut und sehr unwohl fühle

      und nur als vergleich: dein outfit vom 18.01.2015 betrachte ich eher nicht für business passend (http://www.exotiquetv.com/2015/01/warm-winterdays.html)

      das hier: http://www.exotiquetv.com/2015/01/business-outfit-2.html dafür umso mehr (und wie gesagt: es steht dir super und du kannst das klasse tragen!)


      Löschen
  2. Das Video Motive, Motivation, Arschtritt war wieder geil.
    Ich könnte jetzt viel dazu schreiben, einfach gesagt: richtig.
    Wo käme ich hin, wenn alle sagten, wo käme ich hin und niemand ginge um einmal zu schauen wohin ich käme wenn ich ginge?
    In diesem Sinne, viele Grüße Dirk.

    AntwortenLöschen
  3. ...wenn Zweie unbedingt recht haben wollen, dann klingt das so wie oben...;-)...getreu dem Motto: Missverstehen wir uns richtig?...egal, ich mag Bild Nummer 3...da stehs'te da, als wenn's irgendwo zwickt...

    AntwortenLöschen
  4. ...ha!...da waren sie wieder...die wirbelnden Arme...aber was genau ist denn nun Deine Kernbotschaft? Ich darf mal raten: "Seht her, mit welcher Leichtigkeit ich meine Schönheit verströme..."

    AntwortenLöschen
  5. dddd1006coach outlet, http://www.coachoutletonline-store.us.com/
    michael kors outlet store, http://www.michaelkorsoutletonlinestores.us.com/
    michael kors uk outlet, http://www.michaelkorshandbag.co.uk/
    louis vuitton bags on sale, http://www.louisvuittonbag.us.com/
    nike store, http://www.nikeoutletstore.us/
    ugg boots, http://www.uggbootscheap.eu.com/
    hermes bags, http://www.hermesbirkin.org/
    air jordan 11 retro, http://www.airjordan11.net/
    toms outlet, http://www.tomsoutlet-stores.com/
    juicy couture sale, http://www.juicycoutureoutlet.net/
    thomas sabo bracelet, http://www.thomassabos.co.uk/
    ugg outlet, http://www.uggsoutlet.us.org/
    coach outlet store online,coach outlet store,coach outlet
    denver broncos, http://www.denverbroncos.org/
    chelsea jersey, http://www.chelseajerseystore.com/
    coach outlet store, http://www.coachoutletcanada.com.co/
    ray ban sunglasses outlet,ray ban sunglasses,ray ban,rayban,ray bans,ray ban outlet,ray-ban,raybans,ray ban wayfarer,ray-ban sunglasses,raybans.com,rayban sunglasses,cheap ray ban
    lacoste polo shirts, http://www.polo-lacoste-shirts.fr/
    lululemon outlet store, http://www.lululemonoutletstore.in.net/
    nfl jerseys wholesale, http://www.nfljerseys-wholesale.us.com/

    AntwortenLöschen

Freue mich über Feedback