Donnerstag, 10. April 2014

Game of life

photo Emanuel | Necklace HM | Skirt HM | jumper Pull / Bear | Shoes Topshop | clutch C/A

Befreie dich
Das Leben hat mir in Sachen zwischenmenschlichen Beziehungen eine sehr große Lehre erteilt. Und diese versuche ich permanent in meinem Umfeld durchzusetzen. Vor allem bei meinen lieben Freundinnen, die manchmal in Selbstzerstörungsmodus, sich so blind in ihrer Liebe verfangen, dass sie nicht verstehen, dass das eigene Glück nicht abhängig sein sollte von jemanden anderen. Insebesondere dann wenn dein Gegenüber nicht in der Lage ist, dich so zu behandeln wie du es verdienst. 

Meine Lektion: Höre auf deine Freunde
Das verhält sich im Grunde so ähnlich wie ein Hundebesitzer der seinem Hund ein Stück Schokolade verwehrt. Wir wissen alle Schokolade ist schlecht für den Hund, es macht ihn krank. Deshalb verbietet trotz der niedlichen, trauernden Hundeaugen jeder Hundemami oder papi ihrem Doggy etwas süßes. 
So in etwa ist es auch bei zwischenmenschlichen Beziehungen. Ich zumindestens will nicht, dass es Freunden von mir schlecht geht und nur damit sich ihre Gemüter besser fühlen, würde ich auch niemals lügen und sagen, dass er bestimmt gerade sehr viel beschäftigt ist und deshalb keine Zeit für sie findet. Also mal ganz ehrlich, wenn sogar Barack Obama und Jayz Zeit für ihre Frauen finden, dann hat niemand auf dieser Welt eine Ausrede! Im sorry. 
Wie oft ich nach einer schmerzhaften Phase mit einem Vollidioten an meinen Kopf gepackt habe und mich sehr darüber aufgeregt habe, nicht vorher auf meine Freunde gehört zu haben. 
MERKE: Wenn dir deine Freunde deinen "süßen" Freund/ Date/ was auch immer verbieten möchten, dann damit du nicht krank wirst! Weil unsere Freunde sehen es aus einer objektiven - ohne Liebesbrille Perspektive.

Wie viel bist du dir Wert?
Ich habe das Gefühl Menschen denken, sie gehören zu jemanden oder müssen von jemanden in Besitz genommen werden. So sind manche Menschen. Ich nicht aber ich kann es verstehen. Der ein oder andere wacht gern neben seinem schnarchenden Freund auf. Ich persönlich kann es überhaupt nicht leiden ein Bett mit jemanden zu teilen. Insbesondere wenn dieser jemand viele Geräusche von sich gibt im Schlaf -aloha leichter Schlaf. Es stört manchmal. Der einzige der sich zu meinem Schlaf gesellen darf, ist die Stille der Nacht und meine Bettdecke, die nur mich bedeckt. Haha...
Kommen wir zum Punkt. 
Wenn du aufhörst in Selbstmitleid zu versinken und dich selbst zu respektieren, dann dürfte dich kein Mann/ Mensch/ Wesen der Welt schlecht behandeln. Erst wenn du lernst, dich von "schlechter Energie" zu trennen, wirst du wirklich frei. Glaubt mir negative Energie hat einen sehr starken Einfluss auf dein Wohlbefinden. Egal wie positiv du bist, diese Energie wird dich früher oder später nachts im Spiegel beobachten. Es wird sich wie eine kalte Hand auf deiner nackten Schulter anfühlen. 
Dein eigentliches Interesse ist doch aber Frieden? Innerer Frieden.
Merke: Selbstliebe und Respekt ist die beste Grundlage, um negative Energie abzuwenden!

Im Endeffekt ist es dein Leben, in dem du deine Entscheidungen fällen kannst und solltest! Es gibt kein unmöglich. Es gibt aber immer bessere Menschen, Männer, Freunde, die dich so behandeln würden wie du es willst. Dafür musst du aber die negativen Menschlein aus deinem Leben und die positiven Spatzen reinlassen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über Feedback