Samstag, 26. April 2014

alive and naked


Jemals über den Dächern von Paris (halb) nackt über die Stadt geschaut und gemerkt, dass euch vou der anderen Seite des Hotels jemand beobachtet *fail* ? Ich schon und yes ein weiterer Punkt im meiner Bucket List wurde erfüllt. Freiheit fühlt sich gut an. Sehr gut sogar. Im Leben muss man laufen. Immer geradeaus. Außer vielleicht im Wald. Da führt geradeaus eher dazu, dass man in einem leichten Bogen und am Ende im Kreis geht. Was hält uns eigentlich davon ab, mehr zu machen aus dem Leben. Mehr erleben zu wollen. Letztens habe ich einen Artikel gelesen, indem es kritisiert wurde, dass die Gesellschaft einen Menschen dazu zwingt sich selbst zu optimieren, viel zu reisen. Der perfekte Mensch wurde es genannt. Wow.
Wenn man die Freiheit hat die Welt zu sehen und seine Denkweise zu ändern und dadurch Toleranz zu erlernen, was bitte kann man daran verpönnen. Warum setzt man sich überhaupt Grenzen auf?! 

Kommentare:

Freue mich über Feedback