Dienstag, 29. April 2014

Dark sides


photo Emaunel | Jumpsuit choies | shoes Zara

Dieses Shooting hat mir besonders gefallen, da wir diesmal auch eine andere Atmosphäre eingefangen haben. Etwas düster und dennoch hell. Das ist im Übrigen der Jumpsuit von dem ich tagelang gesprochen hatte. Ich finde es wirklich toll :) Möchte mir aber noch ein paar andere zulegen. Mal schauen was sich so in den weiten des Internets finden lässt. Wenn ihr ein paar Ideen habt, her damit. Ansonsten liebäugele ich mit denen von Esprit . Die mit der Denim Latzhose ist ziemlich cool. Ich habe früher auch eine getragen aber die habe ich irgendwann weggeworfen. Vielleicht hole ich mir diese. Mal schauen. Findet ihr die lange Version der Latzhose oder die kurze besser?   ||

This was one of my favourite shootings. I like the whole atmosphere. Its a bit dark and cool at the same time. We all have that dark side within us and I love to emphasize it sometimes.
Cant wait to stock up my closet with more jumpsuits. Do you have any recommendations where to find some nice ones? Especially for petite women? I have found a few on Esprit website. We will see. Cant decide wether to take the long denim jumpsuit or the short one.

Montag, 28. April 2014

Be-In-App Interview


Hallo ihr lieben.
Nur eine kurze Info. Mein Interview mit dem super lieben Be In App Team ist online. Zu lesen hier. Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, was meine absoluten Fashion No Go's sind oder was in keinem Schrank jeder Frau fehlen darf, oder noch besser wie meine Internet Karriere startete. Dann schaut vorbei. ||

Hey my lovely readers,
an interview with the lovely Be-In-App Team went online a few moments ago. It would be amazing if you stop by here. Have fun reading it. Im talking about my favourite Fashion items and no gos.

Sonntag, 27. April 2014

Sunny weekend

Wochenende ist vorbei. Möööh. Ich bin zum Glück wieder auf den Beinen und gesund. Eine Mischung aus Grippe und Heuschnupfen war nicht so toll. Trotz Krankheit habe ich aber das Shooting nicht platzen lassen. Es war ein bisschen schwierig diesmal gute Bilder zu schiessen weil ein *mein-ganzer-Nasen-und-Rachenraum-ist-zu" Blick nicht zu heißen Fotos beitragen. Aber ich denke wir haben das ein oder andere Bild dabei. Das Wetter war ja genial, deswegen musste es einfach ausgenutzt werden. Gestern und heute war ich mit meinem Freund unterwegs. Wir haben auch noch die Sonne genossen und waren in dem neuen Film von Jonny Depp "Transendence" von mir auch liebevoll "transgender" genannt. War aber leider nicht so gut. Diese unötig eingebauten Liebesgeschichten gehen mir immer voll auf die nicht vorhandenen Eier. Warum muss es in jedem Film eine Liebesgeschichte geben. Genauso unötig wie bei "Die Tribute von Panem". :D 
Und heute gab es Frozen Joghurt. OMG ich bin echt süchtig danach. Muss im Übrigen wieder was für meine Figur tun. Ich komme einfach nicht dazu und das nervt mich. Deswegen auch der "lack of fitness Videos". Wäre ja doof Fitness Videos hochzuladen, wenn ich nicht mal dazu komme. 
YES YES YES.




Samstag, 26. April 2014

alive and naked


Jemals über den Dächern von Paris (halb) nackt über die Stadt geschaut und gemerkt, dass euch vou der anderen Seite des Hotels jemand beobachtet *fail* ? Ich schon und yes ein weiterer Punkt im meiner Bucket List wurde erfüllt. Freiheit fühlt sich gut an. Sehr gut sogar. Im Leben muss man laufen. Immer geradeaus. Außer vielleicht im Wald. Da führt geradeaus eher dazu, dass man in einem leichten Bogen und am Ende im Kreis geht. Was hält uns eigentlich davon ab, mehr zu machen aus dem Leben. Mehr erleben zu wollen. Letztens habe ich einen Artikel gelesen, indem es kritisiert wurde, dass die Gesellschaft einen Menschen dazu zwingt sich selbst zu optimieren, viel zu reisen. Der perfekte Mensch wurde es genannt. Wow.
Wenn man die Freiheit hat die Welt zu sehen und seine Denkweise zu ändern und dadurch Toleranz zu erlernen, was bitte kann man daran verpönnen. Warum setzt man sich überhaupt Grenzen auf?! 

Freitag, 25. April 2014

I remember


photo Emanuel | Dress dresslink | Schuhe here

Ich hoffe euch gehts ein bisschen besser als mir. Der Heuschnupfen hat mich "an den Eiern" gepackt. Leider fühlt sich derzeit alles so an als ob ein Insekt mich fremdsteuert und all meine Gehirnflüssigkeit durch meine Nase fließen lässt. Ekelhaft ne. Mich würde es wirklich interessieren ob ihr Erfahrung mit Hypersensibilisierung gemacht habt oder auf Alternative "Medikamente" zurückgreift.

Dieses Kleid hat bei meinem Instagram (hier) Account auf zwiegespaltene Meinungen gestoßen. Ich finde es komischerweise sogar sehr schön. Aber über Geschmäcker lässt sich ja bekanntlich streiten, vor allem wenn es um die Farbauswahl geht. Vielleicht ist das so ein Ding wie Zumba. Mir ist erst heute aufgefallen, was für einen peinlichen Hype ich da mal ne Zeit mitgemacht habe. Nichts gegen die diese Tanzart noch lieben! So wie ich dieses Kleid liebe, tut ihr Zumba lieben. Man sollte eben zu seinem Schlumpf - Dasein stehen. Ich werde jetzt im Übrigen eine Bucket-List erstellen. Sachen die ich machen möchte, bevor ich die Welt verlasse.Vielleicht teile ich diese ja hier mit euch und könnt mir dann auch Anregungen geben, was da nicht fehlen darf! ||

I hope you guys feel a little bit better than me. Hayfever got me extreme. I just dont know how to cope with this anymore. Do you have any experience what to do about it except taking pills?
This dress - by the way - caused two different opinions. People either love or hated it. I dont know what it is that scares people away -I love colour- it must be the baby blueness. Some things you just dont understand. Its like those Facebook Pages when they post a pic of a celebrity and ask like or hate. And you absolutely love it until you see those horrifying comments like "she looks like a crack addict. Oh hell no". And you immediately question your view of beauty :D For real though it has been always like that. I like stuff other people despise and I usually dont understand...

And yes I will wear the shit outta this thing! Excuse my badass-choice-of-words. Just feels better to use beep words. Cuz remember we are all badass from time to time. Well yes I will wear it and after a few years do the walk of shame-proud and appear in the list of "worst dressed" people.

Donnerstag, 24. April 2014

Paris day 3

Dieser wunderschöne Park, Jardin du Luxembourg. Definitiv empfehlenswert weil kaum Touristen vor Ort sind und es ist einfach eine wunderschöne Parkanlage. Und es liegt in der poshy- Szene von Paris. In der Gegend kann man auch wunderschön und typisch Parisienne essen gehen. Wer also abseits der Touri Szene frische Luft schnappen will, der sollte einen kleinen Ausflug planen.
Das ist der letzte Tag vom Paris Trip gewesen. Wir haben in Montparnasse zu Fuß wunderschöne Ecken entdeckt. Uns wurde empfohlen in den Park in Montparnasse zu gehen. Die Sonne war einfach traumhaft, dass mir im kurzen Oberteil sogar zu warm war. 
Und auch an diesem Tag stand Crepe an der Tagesordnung. Ich habe jeden Tag ein Crepe gegessen.
1. Tag: Ham and Cheese (sooo lecker)
2. Tag: Spekulatius Creme
3. Tag: Mit Brandwein 
Also wenn es nach mir ginge, würde Paris definitiv in meine "da-würde-ich-für-immer-wohnen-wollen" Liste kommen. Es steht sogar fast über Istanbul. Mir gefällt einfach die französische Art. Die Menschen sehen so selbstzufrieden aus. Niemand guckt dich schief an und überall Pärchen, die ihre Zuneigung zeigen. Okay das würde mich wahrscheinlich ein wenig nerven...
Ich war echt traurig am Flughafen, bis zu dem Moment als ein kleiner Bitchfight ausgebrochen ist. Komischerweise und aus irgendeinem Grund auch immer, hat mich eine Gruppe schwedischer Frauen, dumm angemacht und mich mit Giftblicken gemustert, so dass ich leicht aus der Fassung kam. Manchmal sind Frauen echt bescheuert. Warum man ohne Grund immer haten muss, dass Konzept werde ich wohl mein Leben lang nicht verstehen. Habe glaube ich ein zu großes "harmonie"Gen in mir... Aber so wie das Karma nun spielt- wurde genau dieses Mädchen am Check In aufgehalten und verhört.

Mittwoch, 23. April 2014

Paris day 2

Der zweite Tag in Paris war definitiv eines der schönsten.
Der Sacre Couer war einfach so schön bzw der Weg dorthin und ganz Paris lag dir zu Füßen. Es hat mich ein wenig an die Inseln in Istanbul erinnert. Die kleinen Läden, die überfüllten Straßen, die Künstler. Es ist wirklich wie ein Märchen wie talentiert die Pariser sind.
Das witzigste war als mich Straßenmusiker auf ihre "Bühne" gezogen haben.

Noch witziger waren allerdings die tausenden Braut Shootings vor Ort, die sich überall in Paris getümmelt haben.
In Saint German sind wir spatzieren gegangen und haben nur kurz den Notre Dame besucht, der im Gegensatz zum Sacre Coeur sehr uninteressant aussah. 
Ich hatte im Übrigen das größte Essenfail ever. Meine Ocrobat bzw. Sausages haben sich im Nachhinein als eine Ansammlung von Innereien entpuppt. Und statt den von mir erhofften Kartoffelecken, wurde mir nur Kartoffel Püree geliefert. Den Pürree konnte ich noch essen aber das Ocrobat hat leicht nach Verwesung gerochen.
Da wären wir auch beim Punkt Essenspreise. Das war schon aus Deutscher Sicht oberes Preisniveau. 20 € für eine Hauptspeise. Wir haben es uns gegönnt weil wir cool sind. Wer weiß vielleicht traue ich mich beim nächsten Besuch auch an die Escargot ran *Schnecken* -Nicht!
Zur Fortbewegung haben wir hauptsächlich die Metro oder RER (SBahn) benutzt. Für 3 Zonen, die Gesamte Innenstadt und Ring hat unser Fahrtticket absolut gereicht. Und sonderlich gefährlich fand ich es auch nicht. Warum auch immer Großstädte als gefährlich deklariert werden, ist mir ein Rätsel. Dasselbe sagt man über Berlin. Ich denke, dass solche Vorfälle eher die Ausnahme sind. No need to shit in yo pants!

Eigentlich wollten wir noch in einen Jazz Club, daraus wurde eher ein *wir lassen die Champagner Korken knallen und bestellen Room Service und nebenbei beichten wir uns noch gegenseitig die Liebe, während man vom Hotelzimmer ganz Paris betrachtet*. Ihr seht mehr kitsch passt in eine Nacht nicht rein.

Dienstag, 22. April 2014

Paris Paris (Day 1)

Paris... 
Diese Stadt hat mir echt mein Herz geklaut. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich weiß gar nicht so genau wo ich anfangen soll.
Es ist wirklich so schön wie alle davon schwärmen... Die Menschen sind unglaublich höflich und zuvorkommend und die Luft ist auch total anders. 

Das Hotel "Pullmann" bzw unser Zimmer war sehr modern eingerichtet und das Beste war eigentlich die Sicht vom 23 Stockwerk auf ganz Paris. Nicht mal vom Sacre Coeur aus, hatte man so eine tolle Sicht.
Der erste Tag bestand hauptsächlich nur aus Sightseeing. Wir wollten alle bekannten Sehenswürdigkeiten an einem Tag abklappern. Eiffelturm, Louvre, Champs Ellyses, Charle Gaule und co.

Im Louvre war unser Ziel die Mona Lisa. Viel witziger aber als das Weltbekannte Gemälde, war um ehrlich zu sein die ganzen anderen Gemälden, wo wir das ein oder andere Mal einen sehr großen Lachkrampf bekommen haben. Und einige unserer Fotos grenzen an Blasphemie. We apologize.
Angekommen an der Mona Lisa haben wir uns dann -wahrscheinlich wie jeder andere Mensch- gefragt, weshalb nun ausgerechnet dieses Gemälde einen so riesigen Magnetpol glich.Vom nahen war es gar nicht mal so besonders...
 Falls ihr euch bei dem obigen Bild wundert, wer der Kerl mit der Knarre an meinem Kopf ist, dann bitte ich euch den Blogpost bis zum Ende zu betrachten. Da löse ich das Rätsel auf.
 Es ist schon ein verdammt cooles Gemälde oder? Ein heiliger der den Finger in die Luft streckt. Es hat bestimmt eine sehr tiefe Bedeutung aber aus heutiger Sicht betrachtet ein mega cooles Bild. Eindeutig mehr beeindruckt hat mich dieses und ein Gemälde wo ein Herr eine Axt im Kopf hatte und es zu geniessen schien.
 Ich hoffe ihr begüngt euch mit den coolen Touri Bildern. Morgen sollten ein paar neue Fotos kommen. Leider haben wir gar nicht so viele Fotos gemacht. Bzw schon aber die sind zu crazy, als das man sie hier hochladen kann.
Darf ich vorstellen?! Dieser Herr ist mein, es spricht sich komisch aus, mein Freund. Eigentlich erst seitdem wir in Paris sind mein Gatte. Wir kennen uns ja schon seit über einem Jahr und er war schon einige Male hier in meinen Blog zu sehen. Und wer hätte gedacht, dass es irgendwann mal etwas ernstes wird. Und ich schwöre bis ich in Paris war, hätte ich niemals geglaubt, dass wir ein Paar werden. Komischerweise wusste es aber jeder in meinem Umfeld außer ich. Es fühlt sich immer noch ungewohnt an. Vielleicht versteht mich die ein oder andere ja.
Ich möchte da jetzt auch nicht weiter drauf eingehen weil privat ist privat :) und ihr seid einer der ersten die es wissen. :) Sorry dass die Fotos verschwommen sind aber nahezu alle Fotos ähneln eher zwei bekloppten (und das sind wir wirklich zusammen) aus einer Überdosis an illegalen Substanzen!

MEHR Infos zu Paris werde ich in meinen nächsten Artikeln geben. Auch ein paar Insider Informationen *im Französischen Akzent*