Dienstag, 17. September 2013

bewegende Reportage - etwas persönliches


Letzten Monat wurde ich von dem Redaktiontsteam des Haydi Stadtmagazins angesprochen, ob ich nicht Lust auf eine Reportage unter dem Themenpunkt "Starke türkische Frauen in Berlin" hätte. Es hat mich irgendwie total geehrt, dafür ausgewählt worden zu sein. Meistens ist die Presse ja nur darauf ausgerichtet, Youtube ins Lächerliche zu ziehen und sich darüber lustig zu machen, dass alle Youtuber nur den Konsum fördern. Was ja in Wirklichkeit nicht so ist. Wenn man sich mit dem Thema näher beschäftigt und in der Community ist.
Ich glaube jede Youtuberin und Bloggerin hat ein Ziel mit dem was sie tun. Wir haben alle eine Geschichte.
Das Interview an sich war auch etwas ganz anderes als das womit ich vorher konfrontiert worden bin.

Ich wurde nicht über den Inhalt meines Blogs ausgefragt, sondern darüber wer ich bin, wie ich aufgewachsen bin. Das hat mir irgendwie die Augen geöffnet, dass das was ich habe nicht selbstverständlich ist. Vor allem als Türkin. Ich bin leider nicht in einer Bilderbuchfamilie aufgewachsen. Streit, Geldprobleme, Gewalt waren an der Tagesordnung. Es ist immer noch ein Thema über das ich ungern spreche aber mir wurde erst vor kurzem bewusst, dass der Schatten meiner Vergangenheit mich zu dem Menschen geprägt haben der ich heute bin. Ich habe gelernt, dass Negative in meinem Leben in etwas Positives umzuwandeln. In Stärke und dem Willen, das beste aus mir selbst rauszuholen. Niemals aufzugeben und an seine Träume zu glauben. Deswegen versuche ich euch ja auch zu zeigen, dass es geht. Egal woher man kommt und wie man aufwächst. Ich will jetzt auch nicht zu sehr auf die Vergangenheit eingehen weil es einfach die Vergangenheit ist. Vor mir liegt eine wunderbare Zukunft! Und auch vor dir. Du musst nur an dich glauben. Wir haben alle dieselben 24 Stunden und können alles schaffen, wenn wir den Glauben an uns selbst nicht verlieren!

Kommentare:

  1. schöne Worte..viel Erfolg auf deinem weiteren Lebensweg! LG Aida

    AntwortenLöschen
  2. Ich bewundere deine Stärke sehr...

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein toller Bericht! Habe gerade etwas Gänsehaut bekommen, beim Lesen deines Posts, wirklich schön.

    Liebe Grüße Kristina
    von Fashion-Beauty-by-Kristina

    AntwortenLöschen
  4. super beitrag! ich hab was meine vergangenheit angeht auch kein bilderbuch zu bieten, aber ich schau auch in die zukunft und versuch das beste rauszuholen und habe auch echt schon viel geschafft, wenn ich überlege wie es noch vor ein paar jahren war. über einen satz musste ich allerdings lachen:
    Was sie von anderen youtubern abhebt: unabhängig und BILDUNG. hahaha das klingt als wären alle anderen youtuber strunzdumm und ungebildet :D :D :D war aber sicher nich so gemeint wie es da steht :D haha

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mehtap,
    ich verfolge deinen Blog schon sehr lange und freu mich dass du seit ein paar Wochen auch wieder so regelmäßig bloggst.
    Damals, dein Beitrag über Erdogan und deine persönliche Lage fand ich schon sehr mutig und ich wollte dir auch noch einmal sagen wie sehr ich das bewundere und mich für dich einfach freue, dass du deinen Weg gehst und so stark bist. es ist was anderes es sich zu sagen, man solle seinen eigenen Weg gehen als es auch wirklich zu machen. du weißt was ich meine.
    Ich hoffe sehr dass du noch mehr von dir erzählst, obwohl ich verstehen würde wenn du das grade nicht willst.
    Aber sei dir sicher, viele menschen stehen hinter dir und du bist mir persönlich eine große Inspiration und hast mir ehrlich oft geholfen, ich denke das tut auch mal gut zu hören.
    Ich danke dir einfach, Mehtap, du bist ein toller Mensch und ich wünsche dir einfach alles alles gute und dass du, wenn schwierige Zeiten kommen, grade noch stärker wirst und einen Abdruck auf unserer Welt hinterlässt.

    AntwortenLöschen
  6. Ihr seid wirklich so toll. Vielen Dank für die aufmunternden Worte :))))

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch!
    Love Lois xxx

    http://lisforlois.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  8. ...fein, dass ich das lesen durfte...hier schwappt die Portion Menschlichkeit rüber, die für meinen Geschmack durch das Vehikel Mode etwas zu kurz kommt...egal...
    ...mh!?...Du bist Türkin?...mmm...Stille...
    ...ich habe solange über meine Vergangenheit gesprochen, bis ich niemanden mehr damit vergraulen konnte oder bezahlen musste...heute interessiert es niemanden mehr und mich am aller wenigsten...das macht frei...für die Zukunft...
    ...was bringt die Zukunft, was will ich von ihr? Das weiss ich mein Leben lang nicht und doch geht's immer weiter...

    Der Glaube in mir, der kann zerstört werden, aber die Angst in mir scheint unzerstörbar.

    AntwortenLöschen

Freue mich über Feedback