Samstag, 16. Februar 2013

Keep swimming!

Manchmal muss man zu seinem absolut persönlichen Tiefpunkt kommen, um in der Lage zu sein sich neu zu orientieren. Die letzten Tage bzw. Wochen waren echt nicht einfach für mich. Der Stress macht einen wirklich kaputt. Normalerweise bin ich ein recht positiver Mensch! Nur der Optimismus ist bei mir in Richtung Urlaub gegangen. Ich habe aber früh genug bemerkt, dass man sich wegen Kleinigkeiten bzw. auch großen Niederlagen nicht unterbuttern lassen sollte. Ich habe mich tatsächlich gefragt, warum ich alles so ernst genommen habe. Wenn am Ende des Weges kein Tod auf dich wartet, wie schlimm kann eigentlich eine Situation sein? Das Leben ernst zu nehmen, ist sowieso unnötig. Denn nimmt das Leben einen Menschen ernst? Nein. Wenn gewisse dinge nicht klappen, dann klappt es einfach nicht. Dann macht mein weiter und denkt sich "whatevz". Das Leben ist zu schnellebig und die Angst in unserer Gesellschaft scheitern zu groß, dass man vergisst zu leben. Ich gebe mich dem Leben hin, alles andere was meine Zukunft bestimmt, das wird nebenbei laufen. Es wird und muss laufen. Wann und wie, das kann man eh in geringen Maßen beeinflussen. Nur aufgeben sollte man nie. Wenn ich es bis Heute hier hin geschafft habe und das mit meinem eigenen Schweiß und eigenem Geld, dann werde ich auch den Rest schaffen. Für jedes Problem gibt es eine Lösung. Es ist unnötig der Lösung Probleme hinzuzufügen. Den Glauben an sich selbst zu verlieren, sich zu stressen, macht einen nur krank!!! Let it go! Lebe, denn woher wollen wir wissen, ob morgen schon nicht der letzte Tag ist wo wir leben werden! Egal in welchen sozialen und finanziellen Umständen man lebt, umso schwerer man es im Leben hatte, umso härter muss man kämpfen. Aber ich denke es kommt dann irgendwann positiv auf einen zurück, wenn man aus den Fehlern die andere gemacht haben lernt! Andere mögen das Glück haben, in einer wundervollen intakten Familie oder wohlhabenden Familie aufzuwachsen. Aber glaubt mir, dafür hat man selbts die Härte des Lebens kennengelernt. Und wenn man das hinter sich hat, dann sollte jede sonst so kleine Niederlage nur noch ein kleiner Fluss an den Zehen sein. :))) Be strong, be a woman!

Kommentare:

  1. wie recht du hast! bleib weiterhin so stark!!!

    GLG !!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. tolle Worte!!
    Hast mich sehr motiviert, doch noch bis ans letzte Stück zu kämpfen!!

    Du bist super :)

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Post :) Ich bin in Köln aufgewachsen und fürs Studium nach Berlin gegangen und leider genau an diesen Faktoren gescheitert... aber du bist stark! Am wichtigsten sind die Leute um dich herum, die dir Halt und Geborgenheit geben - so weit weg von Familie und Freunden. Alles andere gibt sich mit der Zeit!! Ich wünsche dir von Herzen nur das Beste! Berlin ist eine wunderschöne Stadt für die es sich lohnt, zu kämpfen!

    AntwortenLöschen

Freue mich über Feedback