Sonntag, 30. September 2012

new in

Hey, 
Ich war wirklich lange nicht mehr shoppen. Daher dachte ich, dass ich vielleicht in Berlin Zeit finde, um shoppen zu gehen. Aber NEIN. Unglaublich oder :). Auf meinem Weg zum Hauptbahnhof bzw. in Steglitz habe ich dann einen Jumex Schuhladen entdeckt, der vollgepackt war mit hammer Schuhen. Normalerweise verkaufen die bei Jumex immer nur 0/8/15 Schuhe aber diesmal gab es alles was ein Trend Herz begehrt. Nieten Heels, JC Duplikate ohne Ende, Cowboy Stiefelletten. ALLES. Alles das was ich wollte, gab es nicht in meiner Größer oder eben nicht in meinem Zeitbudget. Ich hatte nicht so viel Zeit, deswegen habe ich intuitiv zu den JC Lita Fakes gegriffen. Für 26,99 ein Schnäppsche. 
           Und da ich derzeit in Kassel bin, musste ich in die Innenstadt rennen. Obwohl Kassel nicht sonderlich groß ist, bin ich immer wieder erstaunt darüber wie gut man hier shoppen gehen kann. Da kann Hannover leider einpacken. Die restlichen Sachen, habe ich aus dem Zara, wo es derzeitig auch wunderschöne Schuhe gibt. Ahhhh. Ich war kurz vor einem "Kauf alle Schuhe Rausch". 
          Jetzt fehlen mir für den Winter nur noch Stiefel, einmal mit Heels und einmal schnee- und rutschfeste, warme Stiefel. NEIN keine UGGS. Haha ich verstehe bis Heute nicht wie man so etwas derart hässliges tragen kann. Nicht mal, dass sie hässlig sind. Aber ist euch schonmal aufgefallen, dass bei ganz vielen Frauen die innenseiten eingelaufen sind? Das kann doch nicht gesund sein beim Laufen! Damit sieht man dann eigentlich nur noch... Lasse ich es mal lieber. Ich werde viele von Euch eh nicht davon abhalten können =]

Samstag, 29. September 2012

Am Kotti mit Ezgi

Endlich habe ich die Ezgi live getroffen. Diese junge Frau ist unglaublich faszinierend, wir hatten echt besondere und interessante Gespräche, die jenseits von oberflächigen Gelaber waren. Mit ihr kann man sich wirklich über Gott und die Welt unterhalten.
Falls ihr euch fragt, wer ist sie überhaupt. Sie ist eine Youtuberin aber eine ganz natürlich und lustige.
http://www.youtube.com/user/MonchhichiMonster

Den Abend haben wir uns in Kreuzberg am Kotti getroffen und in einem mega coolen "London Camden" mäßigen Bar die Stunden verbracht. Leider weiß ich nicht mehr welchen Namen es hatte -.-
Die Berlin Zeit ist leider vorbei. Mein Fazit, ich mag Berlin seeeehr.

Montag, 24. September 2012

Bonjour aus dem Hotelzimmer

ich liege gerade in meinem Hotelzimmer. Ein sehr sehr seeeeeeehr altmodisches Hotel aber ich will mich nicht beschweren. Mein erster Praktikumstag bei uns in der Zentrale ist vorüber. Es war echt anstrengend. Ich kann mich nicht mehr entsinnen so viele E-Mailings, Korrekturen, Schaubilder usw auf einmal erstellt zu haben.

Das Wochenende war wunderschön und lustig. Manchmal erschreckt mich die Schnelligkeit des Lebens. Alle schönen Momente sind schneller zu Ende als man die Augen auf und zu schließt. Heute liege ich hier und morgen bin ich schon irgendwo anders und übermorgen werden wir wieder jemanden verabschieden müssen. Das Leben ist ein ständiges kennen lernen und vergessen. Die Schnelligkeit des Lebens erschrickt mich manchmal.

Bin müde geworden...
Gute Nacht...

Mittwoch, 19. September 2012

On the way



Ab Freitag beginnt ein kurzes kleines Abenteuer. Werde am Freitag nach Berlin fahren weil ich ein einwöchiges Praktikum in unserer Hauptzentrale machen werde. Bin total aufgeregt weil dort das eigentliche Marketing stattfindet. Dort wird das Corporate Identity, die Imagekampagnen, die Internetauftritte entwickelt.
Und nebenbei habe ich dann auch viel Zeit, die ich mit meinem Freund verbringen kann yay und natürlich werde ich so einige tolle Youtuber/ Blogger treffen, die ihren Sitz in Börlin haben.

Ja ihr seht, da kommt so einiges auf mich zu. Deswegen sei mir verziehen, dass so ziemlich ne Woche nichts von mir zu hören bzw. sehen bekommt. Übernächsten Freitag fahre ich dann gleich weiter nach Kassel, meine Eltern besuchen. Ihr seht, es wird eine reiseintensive Woche. Aber diesmal werde ich wirklich jede Gelegenheit nutzen Videos über Videos zu drehen und viele Bilder für unterschiedlichste Blogposts zu machen.

Achja lese derzeit die Biographie von Albert Einstein (auf Englisch), falls ihr euch wundert welches Buch ich in der Hand halte. Ich bin ein totaler Biographie junkie, NEIN - nicht von irgendwelchen Neuzeit Celebrities. Mich interessieren meistens Künstler, Wissenschaftler, die einen sehr großen Einfluss bis in die heutige Zeit haben. Ich finde es interessant zu sehen, was hinter der Fassade "des weltbekannten Menschen" steht. Unter welchen Gesellschaftlichen, Politischen und Persönlichen Einflüssen sie ihre Werke erschaffen haben :) Würde euch dringends die Biographie von Picasso empfehlen :) Die ist wirklich spannend.

Liebe Grüße

Montag, 17. September 2012

comptine d'un autre eté


Oberteil H/M, Rock Koton, Schuhe SohoZoo

Sonntag, 16. September 2012

blueblueblue

Oberteil: Primark, Rock- Jumex, Schuhe-Amsterdam

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes und entspanntes Wochenende wie ich. 
Eure exotique-sunrise

Donnerstag, 13. September 2012

Aleph

Ich bin ein unheimlich großer Fan von Paulo Coelho vor allem seitdem ich den Alchemisten gelesen habe, wie der Rest der Welt. Ich liebe Selbstfindungsbücher weil man sich mit dem Protagonisten zusammen auf die Reise in sein inneres begibt.

"Sometimes you have to travel a long way to find what is near"
So oder so ähnlich kann man den Inhalt des Buches beschreiben. Es ist eine Reise ins Aleph, die Reise zur selben Zeit überall zu sein. Der Protagonist begibt sich mit einer jungen Dame in ein früheres Leben. Das tolle daran ist, dass die Liebe aus zwei Blickwinkeln geschildert wird. Die Liebe, die wir Menschen gegenüber empfinden, die wir mögen und die blinde Liebe, die einen verletzt und die man in der Jugend geniesst.Es ist toll zu wissen, dass altern soviel Einsicht und irgendwo Vernunft mit sich bringt. Das man die Welt anders wahrnimmt. Das mag für den einen oder anderen schlecht klingen, für mich aber nicht. Es hat nochmal aufgegriffen, dass Reisen etwas tolles ist. Man entdeckt vieles und wiederrum allbekanntes. Und bei der Rückkehr bleibt eigentlich nichts mehr als Erinnerungen, die sich irgendwann so anfühlen als ob man nie gereist wäre. Das einzige was uns daran erinnert, sind die Fotos die wir geschossen haben und unsere Gedanken.
Ich denke, dass Buch aus meiner Sicht zu schildern wäre falsch, denn jeder sollte bei Paulo Coelho Büchern seine eigene Interpretation und Weisheit filtern. :)
Meine Reise hat erst jetzt begonnen...

Mittwoch, 12. September 2012

In der Herbstsonne

Shorts- Levis Vintage, Oberteil H/M, Gürtel-Gina Tricot, Schuhe- Deichmann, Blazer - River Island, Kette-Koton

Huhu
Heute ist ein besserer Tag, auch wenn es recht kalt war. Findet ihr nicht auch? Meine Freundin war bei mir weil wir ein Fashion Video abgedreht haben. Es ist sogesehen ein Testvideo gewesen aber ich denke sie hat es ganz gut hinbekommen. Wir failen eigentlich immer bei sowas weil wir immer etwas unkreativ sind und ich total peinlich weil ich nie weiß wie ich mich bewegen soll. :) 
Ansonsten habe ich mir festgenommen, nicht soviel über gewisse Dinge nachzudenken und einfach freien Lauf zu lassen. Manchmal kann man eben nicht gewissen Dingen entgegenwirken aber man muss stark sein und positiv Denken. Meine Ärztin hat letztens einen guten Spruch gebracht. "Es ist immernoch kein Grund sich von der Brücke zu schmeißen" Und da hat sie Recht. Nichts in der Welt ist es Wert, sich die Laune zu vermiesen und schlechtes zu denken. Denn wer schlechtes denkt, dem wird schlechtes wiederfahren. The Secret und so ne :P 
Und wenn ich morgen mit meinem Buch von Paulo Coelho fertig bin, möchte ich es euch unbedingt vorstellen weil unser Mr Coelho ein fantastischer Lebensbejahender Autor ist.
Genug von mir. Schönen Abend noch.
Bis Morgen

Dienstag, 11. September 2012

blue meets white


 Heute habe ich nen schlechten Tag gehabt. Kennt ihr diese Tage, wo einfach alles schief läuft? Und dann auch noch dieser Regen, der mich eiskalt erwischt hat. Aber morgen wird ein besserer Tag, dass ist die einzige Art und Weise wie ich mich selbst wieder versuche in gute Stimmung zu bringen. Und zum Outfit Das ist aus meinem neuesten Peplum Video. Falls ihr Interesse habt, schaut es euch an.

Montag, 10. September 2012

Beige

Ein kleines unspektakuläres OOTD. Dieses Outfit passt gerade nicht in den kurzsommerlichen Sommercomeback aaaber egal. Achja ihr Serienjunkies; vor allem meine türkischen Buddies. Was guckt ihr gerade so? Boah es laufen unedlich viele gute neue Serien. Kuzey Güney, Iffet, Emirin yolu (obwohl das jetzt ein wenig übertrieben ist) und Krem. Krem würde ich euch empfehlen weil das ein wenig an Cirkin Betty erinnert und unglaublich lustig ist.

Oberteil Bershka, Jeggins Zara, Schuhe Sohozoo, Kette Tresera

Sonntag, 9. September 2012

Das leben ist eine Reise


Die letzten Monate bzw. das letzte Jahr war es doch ziemlich still um mich. Ab und zu kam ein Video und ab  und zu ein Blogpost. Jetzt hat sich viel für mich verändert. Die Motivation ist zurück. Manchmal haben wir unsere Phasen, wo unsere Hobbys oder Leidenschaften nicht mehr die sind, die sie mal waren. Es ist auch eine kleine Orientierungsphase von mir gewesen. Wollte ich das wirklich? Will ich weiterhin bloggen oder ist die Luft raus. Wir haben das doch alle irgendwie. Es kommt zu Zeitpunkten, wo wir uns ändern, erwachsener werden. Und ich glaube diese Veränderung hat mich geprägt. Bin nicht mehr sooo verrückt wie früher. Was jetzt nicht heißen soll, dass ich spießig werde. Nein. Aber ich gebe meinem etwas anderen Wesen, die stille und nachdenkliche auch ihren Raum, sich in mir zu entfalten.

Der Anstupser davon ist glaube ich auch mein Freund. Wenn jemand einen voll und ganz unterstützt, dann ist es eben doch etwas anderes. Ihr wisst ja, dass die letzten Monate ich quasi nur negatives über meinen Blog gehört habe und das von meinem Umfeld. Irgendwann lernt man aber, dass Menschen die Leidenschaften schlecht reden, eben doch nicht wollen, dass man glücklich wird. Und darauf kommt es im Leben nicht an. Das Leben ist viel zu kurz (klischeee) als das man nicht lebt. Deswegen brauchen wir diese Höhen und Tiefen, damit wir in der Tiefe heraufblicken und sehen können, was uns glücklich gemacht hat. Dafür muss man eben kämpfen.
Deswegen mein Tipp an euch. Wenn ihr neue Sachen ausprobieren wollt oder wenn ihr euch über gewisse Dinge unsicher seid, dann geht einmal tief in euch und hört auf euer Herz. Denn das wird den richtigen Weg zeigen, auch wenn der  richtige Weg manchmal in eine Sackgasse führt. Ihr kehrt um und geht erneut los...

Das Leben ist eine Reise ohne Endpunkt. Und unsere Ziele sind eigentlich nicht mehr als kleine Etappen, die uns zu neuen Abenteuern führen werden. Es geht nicht um die Ziele, sondern um die Erlebnisse und Weisheiten, die man auf dem Weg erfährt.

Ich glaube an euch. Aber das wichtigste ist, dass ihr an euch selbst glaubt.

Sommer Abende

Was hatten wir nicht Spaß an dem Abend. Das sind unsere Landshuter Freunde, mit dem geilsten Akzent ever. Der Abend ist dann so geendet, dass wir mitten im Meer auf einem Steg Sonnenblumenkerne gegessen und uns vorgestellt haben, wie wir dort krepieren. :D Der Sommer ist schon was anderes. Ach wie ich es vermisse. Ich hoffe nur, dass ich euch nicht mit den Sommerposts langweile, deswegen achte ich dass zwischendurch auch etwas ganz aktuelles kommt. Aber ich will das Ganze nicht auf halber Strecke abbrechen und viele Posts werden nicht mehr kommen. Höchstens noch drei :)

Samstag, 8. September 2012

viola

Huhu. Hier bin ich auf dem Weg zu der Willkommensfeier meiner Freundin aus England. 
 Rock-Vila, Oberteil-Bershka, Kette- Gina Tricot, Heels- Deichmann

Ich höre meinen Nachbarn gerade Bratsche spielen. Welch schönes Instrument. Musik ist schon etwas magisches, es kann uns in Fantasie Realitäten versetzen, die Abseits sind von jeglichem Echt-Zeit Gefühl. Manchmal fühle ich mich auch als ob ich gefangen bin zwischen unterschiedlichen Realitäten. Jeder von uns hat gewisse Wünsche, die tief im inneren die eigentliche Realität zeigen. Und ich weiß nicht ob ich jemals erwachen werde. Leider weiß ich auch nicht, ob ihr genauso fühlt oder ob mich dort draussen jemand versteht. Und genau deshalb habe ich manchmal diesen, nennen wir es so Reisezwang. Durch alle Sinne die man hat, neues entdecken, Menschen beobachten, die ebenso verzweifelt nach der Suche ihrer geheimen Realität sind. Menschen zu beobachten, die eigentlich nur in der Echt Zeit Realität leben und vergessen haben zu fühlen, zu wünschen, zu entdecken.

Freitag, 7. September 2012

joker club

Kleid River Island, Sandalen Zara

Hallo. Das weiße Kleid aus dem River Island, welches mich immer dezent an ein Flitterwochenkleid erinnert. Warum auch immer. An dem Abend hatten wir definitiv viel Spaß. Wir waren im Joker Club, dort wo der Ehemann meiner Cousine einen Live Auftritt mit seiner Band hatte. Anschließend sind wir dann noch in diese Trampolin Gehege gehüpft. Ich meine 2 aufgebrezelte Mädels auf dem Trampolin. Schön zum Affen gemacht aber meine kindliche Ader schlägt immer wieder ganz laut. In diesem Sinne. Einen wunderschönen Start in das kurze Wochenende.

Donnerstag, 6. September 2012

Outfit

Hallo meine Lieben
Rock Bershka, Oberteil H/M 

Ein weiterer Blogeintrag von mir. Die nächsten Tage könnt ihr weiterhin mit vielen unterschiedlichen Artikeln von mir rechnen. Unter anderem auch noch die Urlaubsserie, die längst nicht fertig ist. 
Ansonsten wünsche ich euch einen schönen Donnerstag Abend. Ich mache mich an das Lernen weil bald meine Abschlussprüfungen bevorstehen... 

Bye

Mittwoch, 5. September 2012

Where have you been

Das größte Problem was sich im Laufe des Single Lebens ergibt ist, dass wir irgendwann wie wild anfangen zu suchen. Das Problem an der Suche ist, dass wir unendlich hohe Erwartungen an einen Menschen setzen, diese aber gar unerfüllbar sind.
Und manchmal ist das gut so. Denn irgendwann wenn wir die Suche aufgeben, hoffnungslos durch die Gegend schlürfen, da kommt er. Der „Mr Right.“ Glaubt mir, ich spreche da gerade so aus eigener Erfahrung. Denn Mr Right hat mein Leben betreten und diesmal mein Herz auf den Kopf gestellt. Ich wollte diese kleine Neuigkeit mit euch teilen weil ich das gern mit euch tue; auch wenn ich es abgesehen von diesem Post, doch eher privat halten möchte. Deshalb wird es keine Bilder (erstmals) geben. Ich hoffe ihr nehmt mir das nicht übel aber wenn alles noch so frisch ist, möchte ich ungern damit in die Welt hinausposaunen.

 Die Essenz dieses Posts ist es NICHT euch mein Liebesglück unter die Nase zu reiben. NEIN. Ich möchte euch nur sagen, dass irgendwo dort draußen, er gerade durch die Gegend tingelt. Und so lange er dort ist und noch nicht euren Weg gekreuzt hat, solange gibt es keinen Grund zur Verzweiflung. Haltet euch fern von potenziellen Partnern, die euch nicht mal ansatzweise das Gefühl geben, dass ihr der neue Part in seinem Leben sein könntet; euch misshandeln, ignorieren, ausnutzen. Solche Partner möchte niemand haben. Denn Liebe sollte auf Respekt beruhen und nicht auf blindem Verliebtsein.

 =] Das war es dann auch schon von mir.

Dienstag, 4. September 2012

sailing soul

Das ist Erikli. Ein kleiner Ort mit dem sauberstem Meer was man sich wünschen kann.
Ich kann euch die Liebe zum Meer nicht erklären. Sie ist einfach so schön. Auf den Bildern war es nicht mal 8 Uhr Morgens und trotzdem strahlt das Meer um die Wette mit der Sonne. Ich vermisse es so.