Donnerstag, 23. August 2012

Istanbul Tag 2 (Sultan Ahmet, Eminönü)

Meine Freundin hat mich gefragt, was verbindet ihr eigentlich mit dieser Brücke. Es ist doch nur eine Brücke. Eben nicht. Diese Brücke symbolisiert für viele die Freiheit, die Verbindung von Europa zu Asien. Und für mich persönlich ist es das Tor zu meiner Vergangenheit, wo ich dort gelebt habe. Erinnerungen.



Im nächsten Post wird das Nachtleben in Taksim folgen. Wer nach Istanbul reist, der sollte definitiv die Gegend um Sultan Ahmet sehen. Warum? Weil es eben die Traditionelle Facette von Istanbul zeigt. Auch wenn es dort nur so von Touristen wimmelt (was ich ja absolut verabscheue), es ist ein must-see. Und wer Geduld hat, der sollte nicht mit der Metro Richtung Eminönü fahren, sondern zu Fuß der Straßenbahn folgen. Glaubt mir ihr werdet so einige Entdeckungen machen auf dem Weg dorthin. 
Tja und was macht man in Eminönü? Wenn man Zeit hat, geht man über die Galatabrücke auf dem Galataturm um die Aussicht über Istanbul zu sehen oooooder man macht eine Bosphorus Schiffs Tour. Wer das nicht macht, der versteht die Dimensionen und die wahre Schönheit von Istanbul nicht. Das Ganze kostet auch nicht mehr als 7 € und ich die das schon tausende Male gemacht hat, könnte nie genug von kriegen. 

Wir haben uns im Übrigen mit meiner Freundin darüber unterhalten, wie Menschen auf Istanbul reagieren. Sie hat nämlich schon viele Touris herumgeführt. Sie meinte, entweder hasst man es oder man liebt es, dazwischen gibt es nichts. Und es stimmt. Für mich ist es immernoch eines der wunderbarsten und faszinierensten Metropolen der Welt. Für mich spielt es keine Rolle ob man ne Stunde im Stau sitzt weil man nur von einem Stadtgebiet zum nächsten will. Hallo wer darüber meckert, hat sowieso nicht alle Tassen im Schrank. Schließlich wohnen über 20 Mil. Menschen dort. Istanbul heißt Leben zu allen Uhrzeiten und wer Ruhe sucht, der kann es gleich vergessen, es sei den man kennt die ruhigen hot spots, die wird man aber als Tourist eh nicht zu sehen bekommen. 

Mein Tipp an euch wenn ihr Istanbul sehen wollt 
- Nerven aus Stahl 
- Abenteuerlust 
- am besten jemanden kennenlernen der euch rumführt. Alleine ohne Begleitung wird das nichts 
- lasst euch auf drauf ein, meckert nicht über die Umstände. So ist es nun mal. Wenn Autos auf einer dreispurigen Fahrbahn eben mal eine fünfspurige machen, dann ist es eben so. Meckert auch nicht über die Verkäufer oder Restaurantbesitzer, die euch in ihre Geschäfte locken wollen. Das wird nämlich jeder mit lautem Geschrei versuchen. Denn bedenkt, die Konkurrenz in Istanbul ist riesig, die wollen auch nur über ihre Runden kommen. Und ausserdem finde ich das toll :) Ich weiß gar nicht warum das Leute immer so anstrengend finden.

Kommentare:

  1. Ich würde es lieben, da bin ich mir sicher! :)

    Ganz wunderbare Urlaubsfotos, toll schaust du wieder aus. Hattest du eine schöne Zeit, ja?

    Irgendwann musst du mich mal herumführen und mir Istanbul näher bringen - das steht fest.

    Ich wünsche dir einen schönen Freitag.
    Janina

    AntwortenLöschen
  2. echt hübsche Bilder. Hab Istanbul vermisst...
    Wünsche dir viel Spaß ;)

    LG Esra

    Hab einen neuen Post, schau es dir an und sag deine Meinung dazu
    http://sweetflower48.blogspot.de/2012/08/primark-haul.html

    AntwortenLöschen
  3. Dein Kleid, traaaaaaaaaaaaaaaaaaaaum ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin erst vor kurzem wieder nach Hause, nachdem ich 6Monate in Istanbul gelebt habe. Als ich deine Bilder angeschaut habe, bekam ich Gänsehaut. Es ist wirklich so: entweder man liebt oder man hasst Istanbul...

    AntwortenLöschen

Freue mich über Feedback